Tierschutz hat für uns oberste Priorität!

Wir beschäftigen keine osteuropäischen Kolonnen und unsere gut ausgebildeten Fleischer-Gesellen arbeiten nicht im Akkord. Viele davon haben wir selbst ausgebildet und konnten ihnen so unsere Werte vermitteln. Die Politik hat die Industrialisierung der Fleischwirtschaft in den letzten Jahren extrem vorangetrieben. Wer sein Stammpersonal entlassen und dafür ungelernte Osteuropäer in Werksverträgen beschäftigt hatte, musste keine weiteren Lohnnebenkosten (Sozialabgaben, bezahlter Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall usw.) bezahlen und wurde zusätzlich mit der Befreiung der EEG-Umlage belohnt. Die Umlage muss dann vom Rest der Republik getragen werden.

 

Die mahnenden Stimmen aus der Wirtschaft und dem Tierschutz wurden ignoriert

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, haben wir unsere Wertschöpfungskette erweitert. Außerdem sparen wir viel Geld beim Transport, da wir unser Vieh aus der Region (90 % im Umkreis von 50 km) bei kleinen und mittleren Landwirten selbst kaufen. Kurze Transportwege schützen die Tiere und schonen die Umwelt. Gesunde, gut gehaltene Tiere werden nicht durch Siegel garantiert, denn die persönliche Einstellung des Landwirts ist entscheidend.
 
Bei unseren Landwirten sind wir regelmäßig auf den Höfen und arbeiten nicht ohne Grund teilweise schon in der 3. Generation mit ihnen zusammen.
Ihre Familie Fülscher